Telefon Icon Mail Icon

Interessantes aus der Umgebung

Torgau - einst Residenzstadt der Wettiner - wurde nach einem Brand im 16. Jahrhundert in der heutigen Form wieder aufgebaut und präsentiert sich mit ihrem Schloss als Renaissancestadt, die ihres Gleichen sucht. Der 30-jährige Krieg, Napoleon und der 1. und 2. Weltkrieg haben dieser Stadt nicht viel anhaben können und so begegnet uns hier auf Schritt und Tritt deutsche Geschichte in dieser wunderschönen alten Bausubstanz. Auch Luther hat hier maßgeblich gewirkt und seine Frau ist hier in der Marienkirche bestattet. (www.torgau.de)

Verlassen wir Torgau über die Elbbrücke mit der B 183, gelangen wir nach "Ostelbien" mit seinen Rittergütern und Herrenhäusern. Als erstes erreichen Sie Graditz mit seinem sächsischen Landesgestüt. Hinter Graditz verlassen Sie die B 183 und biegen rechts nach Triestewitz ein und gelangen dort zu unserem Schloss. Von hier aus können individuelle Rad- oder auch PKW-Touren unternommen werden. Oder Sie fahren mit einem Kremser durch die Elbauen.

Mit der Gierseilfähre nach Belgern. Hier ist besonders sehenswert die Bartholomäuskirche, in der Luther 1522 predigte. Das Rathaus mit dem "Roland" und die Postmeilensäule.

Dahlener Heide, Dübener Heide und Wermsdorf mit seinem Alten und Neuen Jagdschloss; die Gneisenaustadt Schildau - Geburtsstadt des berühmten Generalfeldmarschalls Neidhardt von Gneisenau, stellt sich auch als Stadt der Schildbürger vor; der Ort Klitschen hat eine ganz besonders interessante Dorfkirche, die nach Anmeldung auch besichtigt werden kann; Die Gänsebrunnenstadt Dommitzsch versprechen interessante Touren in der nächsten Umgebung.

Ideal ist Triestewitz auch als Ausgangspunkt für Tagestouren zu den Städten Berlin, Potsdam, Wittenberg, Leipzig, Meißen und Dresden sowie zum Wörlitzer Park und vieles mehr.

Saxdorf, 15 Autominuten von uns entfernt, verfügt über eine fast 800 Jahre alte Kirche (Konzertveranstaltungen) und einen zauberhaften Pfarrgarten, der sich alle Wochen mit neuer Farbenpracht präsentiert www.saxdorf.de

Schlösser in Sachsen - eine Vielzahl der sächsischen Schlösser (größtenteils zu besichtigen) reihen sich wie eine Perlenschnur entlang der Mulde und Elbe.

Naturalienkabinett in Waldenburg - eines der ältesten naturkundlichen Museen in Deutschland. www.waldenburg.de

Sportflieger schätzen die Sportflugplätze in Beilrode (5 Minuten entfernt) und Lönnewitz (ca 12 Minuten).

Im Ort Graditz, nur 3 km entfernt, befindet sich das Gestüt Graditz. Der Ort kann auf eine 1000jährige Geschichte zurückblicken. Die im dortigen Ort seit dem 17. Jahrhundert betriebene Pferdezucht hat viele hervorragende Pferde hervorgebracht. Im 2. Weltkrieg wurden die bekannten Trakehner-Pferde hierher in Sicherheit gebracht.

Führungen und Kremserfahrten werden dort angeboten.

Gartenreich Dessau-Wörlitz mit seinem weitläufigen, von Wasserstraßen durchzogenem Park, ist besonders in den Frühjahrs- und Sommermonaten ein ganz besonderes Erlebnis. In näherer Umgebung befinden sich die Schlösser Oranienbaum, Mosigkau u. a.

Gut Saathain mit seiner wunderschönen sanierten Fachwerkkirche und dem Park bieten ein ganz besonderes Flair www.saathain.de

Für Technikinteressierte ist das Besucherbergwerk F60 von besonderem Interesse. (www.f60.de)

Zurück in die Vergangenheit kann man sich mit der Slawenburg in Raddusch versetzen. (www.slawenburg-raddusch.de)

Im Sommer lädt der Kiebitz-See in Falkenberg zum Baden, Sonnen und Entspannen ein. Irrgarten, Spielplatz, Imbiss und Eiscafé und weitläufige Liegewiesen begeistern die Besucher.

Diese Auflistung kann nur ein kleiner Querschnitt über die hiesigen Möglichkeiten geben.

In unserem Hause finden Sie reichlich Informationsmaterial über die nähere und weitere Umgebung.